21. Š 23.07.2017 

Kassel  Kulturhaus Dock 4 Untere Karlstra§e 4/ Eingang: Oberste Gasse


F U S S N O T E N 20) - IMPROVISIERTE MUSIK IM KONTEXT


FUSSNOTEN Š Improvisierte Musik im Kontext  ist ein Symposium um Praxis und Theorie der Improvisierten Musik,
wie sie sich seit den 60er Jahren des 20. Jahrhunderts als freie, nicht stilgebundene Musikgattung entwickelt und verbreitet.

                                     zum PROGRAMM

FUSSNOTEN ermšglicht durch eine Kombination von Konzert-, GesprŠchs- und Werkstattangeboten interessierten Teilnehmer*innen (sowohl Musiker*innen als auch Aktive aus anderen performativen, improvisationsbasierten Kunstformen - Tanz, Performance...),
sich der Improvisierten Musik zu nŠhern, sich Ÿber sie auseinander zu setzen und/oder
auch selber zu spielen/performen.

In jŠhrlicher Folge veranstaltet die Landesarbeitsgemeinschaft Improvisierte Musik seit 1996 in wechselnden StŠdten Hessens FUSSNOTEN Š Improvisierte Musik im Kontext. Die dreitŠgige Veranstaltung wird jeweils gemeinsam mit šrtlichen Musiker*innen-Initiativen organisiert
 - nach Frankfurt, Darmstadt, Wiesbaden, Marburg und Gie§en in diesem Jahr wieder in Kassel, Kooperationspartner ist OHRENKRATZER e.V. - Kooperative fŸr Neue Musik.

KONZEPT

Der Untertitel  >Improvisierte Musik im Kontext< verweist auf die Einheit von Inhalt und Form der Veranstaltung.
Als Begegnung mit der vielgestaltigen Praxis der aktuellen Improvisierten Musik konzipiert, will FUSSNOTEN
ein dem Medium adŠquates Forum bieten: was als Musik erklingt, jedoch weder aufzuschreiben noch nachzulesen ist,
darf und soll nichtsdestoweniger Ÿberdacht und besprochen werden.

Die Verbindung von Hinhšren und Nachdenken, Meinung und Austausch spiegelt einen zentralen Aspekt von Improvisation:
sie ist ein kommunikativer Prozess, in dem nicht nur die wechselseitige Vermittlung von Informationen stattfindet;
sie ist vielmehr ein Akt der Teilhabe aller Beteiligten an einem einzigartigen Geschehen von Entstehen und Vergehen.
Ganz unesoterisch entscheiden Wachheit, SensibilitŠt, Risikobereitschaft und ReflexivitŠt der improvisierenden
Musiker*innen Ÿber die QualitŠt einer Musik, die ganz dem Moment verpflichtet und unwiederholbar ist.

In sowohl konzertanter wie auch Werkstatt- und GesprŠchsatmosphŠre ermutigt
FUSSNOTEN, Improvisierte Musik zu erleben, sich darŸber auszusprechen und auch zu gemeinsamem Spiel zu verabreden.

Als erfahrene Musiker*innen (und zumeist auch PŠdagogen) sind die Mitglieder des LAG-Pools im gesamten Zeitraum
fŸr die Teilnehmenden prŠsent, sowohl beispielgebend als konzertierende Instrumentalist*innen, diskutierend und Auskunft
gebend als sachkundige GesprŠchspartner wie auch als kompetente Spielpartner im ad-hoc-Ensemblespiel.

Der Eintritt zu den Vor- und Nachmittagsveranstaltungen ist frei.

Kontakt vor Ort:
Martin Speicher 0561-9415059  (Ohrenkratzer e.V.) / Ulrike Lentz 0561- 45004133
Kontakt LAG:
Wolfgang Schliemann 0611-9590843


FUSSNOTEN 20) wird gefšrdert vom Kulturamt der Stadt Kassel, der Kasseler Sparkasse  sowie durch das Hessische Ministerium fŸr Wissenschaft und Kunst